Zum Inhalt der Seite springen

Eröffnung Welte-Asopos-Akademie 2021

Virtuell, aber dennoch feierlich öffnete die Akademie für moderne Produktion der Welte-Asopos-Akademie GmbH u. Co KG am 29.04.2021 ihre Türen.

Der Hauptansatz einer schlanken Produktionsphilosophie ist „Vermeidung von Verschwendung jeglicher Art“. Diesen Leitsatz zu kommunizieren und an mittelständische Unternehmen weiterzugeben hat sich Rupert Urban, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Asopos zur Aufgabe gemacht. Aus langjähriger Zusammenarbeit mit der Welte Group und der Sesa Systems GmbH entstand nun ein Zusammenschluss, der Unternehmen mit einem breit aufgestellten Wissensportfolio gezielt hinsichtlich optimierter und schlanker Prozesse berät und schult.

Kompetente Webinare statt Sektempfang

Die Akademie für moderne Produktion und die Gesichter dahinter stellten sich zum Auftakt mit vier Webinaren über den Tag verteilt vor. Nach einer kurzen Entstehungsgeschichte wurden die virtuell eingebundenen Teilnehmer in die Welt des „Schlanken-Produktionsmanagements“ eingeführt. Markus Klatt, Bereichsvertriebsleiter bei der Sesa Systems GmbH, und Rupert Urban, Leiter der Welte Asopos Akademie GmbH & Co. KG, zeigten die Räumlichkeiten und gingen daraufhin detailliert auf die Chancen und Möglichkeiten der Akademie für Kunden ein. Der Fokus lag auf dem Schulungs- und Beratungsangebot hinsichtlich der Implementierung eines hochproduktiven Arbeitsalltages und optimalen Standardprozessen in der Produktion. Herr Urban machte zudem deutlich, welche Bedeutung das Lean-Management, gerade im heutigen Zeitalter der Industrie 4.0, hat: „Das Thema war immer schon wichtig, wurde nur nicht immer erkannt. Die normalen Grundlagen einer schlanken Produktion werden nicht durch den Einsatz von digitalen Hilfsmitteln außer Kraft gesetzt. Man braucht auch in einer volldigitalen Fabrik kurze Materialwege, kleine Losgrößen und schnelles Rüsten.“

Schaffung eines innovativen Raums für Weiterbildungen innerhalb der Fabrik

Das Angebot der Akademie für moderne Produktion setzt direkt an Schwachstellen von Produktionsprozessen an und entwickelt Lösungen für eine zeitgerechte und effektive Produktion. Ziel ist es, Mitarbeiter und Führungskräfte im schlankeren Produktionsmanagement zu schulen, sodass mit einer erfolgreichen Umsetzung innerhalb des Unternehmens der Verlust von Material und Arbeitszeit so reduziert werden kann, dass langfristig Kosten eingespart werden können.

Aus jahrelanger Erfahrung in der Mittelstandsberatung musste Urban immer wieder feststellen, dass die Umsetzung der „schlanken Produktionsprinzipien“ fast überall begonnen wurde, aber die Effekte oft nicht erkennbar waren. Das liegt daran, dass meistens nur Teilbereiche optimiert wurden und keine holistische Betrachtungsweise der Prozesse erfolgte. Die größeren Kostenvorteile werden oft erst bei einem höheren Reifegrad erreicht .Ein vertieftes Wissen über die Zusammenhänge ist hier nötig, so Urban.

Mit dem Ansatz der visuellen Fabrik werden Unternehmensabläufe für Kunden dargestellt und neue Potenziale für die Logistik, die Lagerung und die Wertströme schnell erkannt. Mit der Erfahrung von über zehn Jahren kombiniert mit den Partnern der Welte Group und der Sesa Systems GmbH steht die Akademie für moderne Produktion seinen Kunden mit individuellen und innovativen Lösungen für ein „schlankes Produktionsmanagement“ zur Seite.