Zum Inhalt der Seite springen
Gelenkwellen Hersteller Welte

Gelenkwellen Hersteller

Ob DIN, SAE, Mechanics oder Sonderanschlüsse – Wir stellen nahezu jede Gelenkwelle her

Durch die Zusammenarbeit mit den führenden Kardanwellen-Herstellern und Servicebetrieben weltweit, können wir nahezu jeden Bedarfsfall abdecken. Unser über 20.000 Positionen umfassendes Gelenkwellen-Ersatzteillager bietet ein Maximum an Typenvielfalt, aus welcher nahezu jede Kardanwelle mit oder ohne Längenausgleich hergestellt werden kann. Mit modernster Schweißtechnik werden Kardanwellen von 28 bis 400 mm Rohrdurchmesser hergestellt. Das Auswuchten erfolgt nach Kundenangabe oder OEM-Spezifikation. Auf unseren Auswuchtmaschinen können wir PKW- und Transporter-Kardanwellen bis 6.000 U/min und sämtliche LKW- und Industrie­-Kardanwellen bis 2,8 t Gewicht und 10 m Länge auswuchten. Alle gängigen Anschlussarten, wie DIN Ø 58 mm bis 550 mm, SAE 1110 bis 2000 Serie, Wing Style 2C bis 20C, KV/XS Ø 100 mm bis 210 mm, Nabenanschlüsse sowie US + Japanische Normanschlüsse und das jeweilige Zubehör (z.B. Anbauteile, Kreuzgelenke, Mittellager oder Zwischwenwellenlager) sind verfügbar.

Mit Hilfe neuester 3D-Software sind für uns auch spezielle Baugruppen mit angepassten Anschlüssen und Veredelungen darstellbar, sodass wir den immer steigenden Kundenanforderungen gerecht werden können. Eine FEM Belastungsanalyse sorgt für die reibungslose und sichere Auslegung der Kardanwelle für alle möglichen Anwendungsfälle. Die Herstellung der Kardanwelle erfolgt nach den internen Vorgaben unseres Qualitätsmanagements gemäß DIN ISO 9001:2015.

Der Gelenkwellenhersteller stellt sich vor

Ihre Kardanwelle nach Maß:

Weitere Onlineformulare für Gelenkwellen sowie Komponenten finden Sie auf unserer Unterseite.

EDS & Cardan-Service

Unter unserem Markennamen „EDS und Cardan-Service“ vertreiben wir weltweit qualitativ hochwertige Gelenkwellenkomponenten. Die ausgewählten Vertriebspartner garantieren neben einem hohen technischen Standard auch die Originalteile-Verfügbarkeit, um schnelle Reparaturen oder auch Neuanfertigungen zu ermöglichen und somit geringe Ausfallzeiten für Ihre Fahrzeuge oder Industrieanlagen zu erzielen. Maßgeblich wirkt sich dabei auch unser Tauschsystem aus, bei dem der Kunde eine dem Neuteil entsprechende, aufbereitete Kardanwelle erhält.

 

EDS - European Driveshaft Services wurde im Jahr 2002 als Handels- und Servicemarke gegründet und symbolisiert die Zusammenarbeit mit unseren nationalen und internationalen Partnern. EDS steht für Qualität, Lieferfähigkeit und faire Preise.  

Unter der Firmierung Welte Cardan-Service finden Sie unsere nationalen und internationalen Kompetenzzentren für Instandsetzung, Neuanfertigung und Service.


Unser Sortiment:

Unser Gelenkwellen Sortiment umfasst über 5.000 einbaufertige Gelenkwellen sowie mehr als 20.000 Ersatzteile (Original und Aftermarket). Welte Gelenkwellen sind sowohl in der Standardausführung als auch in der verstärkten Ausführung (z.B. für den Schwerwellenbereich) jeweils mit und ohne Längenausgleich lieferbar. Bei engen Einbauverhältnissen wird eine Gelenkwellenkupplung in Kurzausführung verwendet. Abhängig von Anwendungsfall wird zwischen Doppelgelenkwellen, Gleichlaufgelenkwellen, Gelenkwellenstränge sowie Zwischenwellen unterschieden. Unsere Kardanwellen sind verbaut in sämtlichen Fahrzeugen sowie in Industrieanlagen. Neben unseren Komplettwellen umfasst unser Sortiment noch sämtliche Ersatz -und Anbauteile (z.B. Hardyscheiben, Zapfenkreuze und Lager). Mehr zu unserem Lieferprogramm entnehmen Sie auf unserer Unterseite.

 

Was ist eine Gelenkwelle?

Eine Gelenkwelle ist ein Maschinenelement mit der Funktion der Drehmomentübertragung zwischen räumlich versetzten Antriebs- und Abtriebsachsen. Dynamische Längenänderungen werden mit Hilfe eines verzahnten Schiebestücks, der Versatz mittels Kreuzgelenke (Kardangelenke) ausgeglichen. Durch große Beugewinkel verursachte Drehmomentschwankungen, auch Kardanfehler genannt, werden durch den paarweisen Einsatz von Kreuzgelenken minimiert.

Wo werden Gelenkwellen verwendet?

Hauptsächlich im Fahrzeugbau (KFZ + NFZ). In der Landwirtschaft finden Gelenkwellen beispielsweise bei Antrieben von Anbaugeräten Anwendung. Aufgrund der fortschreitenden Automatisierung gewinnen Gelenkwellen auch im Bereich des Maschinen– und Anlagenbaus zunehmend an Bedeutung. Generell gilt: In Fahrzeugen mit Frontantrieb und angetriebener starrer Hinterachse (Starrachse) muss eine Verbindung zwischen Getriebe und dem Differential der angetriebenen Hinterachse beweglich ausgeführt werden, um die auftretenden Längendifferenzen durch eine Welle ausgleichen zu können.

Mehr Informationen entnehmen Sie dem Induux Wiki Artikel Gelenkwellen.